Mercedes-Benz CLS Shooting Brake (X218) 2015 Facelift

0

Für die einen die perfekte Kombination aus viertürigem Coupé und Kombi, gefällt er anderen wiederum gar nicht. Ich bin von Beginn an ein großer Fan des Mercedes-Benz CLS Shooting Brake (X218) gewesen. Jetzt hat er parallel zum Coupé ein Facelift erhalten. Hier alle Informationen dazu.

Alles zum Mercedes-Benz CLS Coupé (C218) gibt es in diesem Bericht! -

 

Style-Kombi vor allem an der Front überarbeitet

Wie auch schon das Coupé wurde der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake (X218) vor allem an der Front überarbeitet. Die Integration der neuen Scheinwerfer, die im neuen CLS erstmals Einzug halten nehmen dem CLS etwas von seinem markanten Blick, mit dem er sich vor dem Facelift von anderen Baureihen abgehoben hat.

Mercedes-Benz CLS 2015 Facelift Front MULTIBEAM LED Light Linker Scheinwerfer

MULTIBEAM LED Lichttechnik erstmals im neuen CLS

Wo andere Hersteller auf Laser-Light Technologie setzen, entwickelt Mercedes-Benz ein komplett eigenes System. Die neue MULTIBEAM LED Technologie soll für die perfekte Ausleuchtung bei sorgen und erhält nun auch Funktionen wie Kreisverkehrlicht.

Mercedes-Benz CLS Shooting Brake (X218) 2015 Heck

Technisch auf den aktuellen Stand gebracht

Sowohl die Motoren als auch die Getriebetechnik wurden mit dem Facelift wieder auf den aktuellen Stand der anderen Mercedes-Benz Baureihen gebracht. Das neue 9-Gang-Automatikgetriebe ist ab Herbst für CLS 220 BlueTEC, CLS 250 BlueTEC, CLS 350 BlueTEC und CLS 500 verfügbar. Das gilt natürlich für den CLS Shooting Brake als auch für das Coupé.

Neue Motoren halten Einzug

Fünf Motoren werden künftig zur Verfügung stehen, die alle die aktuelle Euro-6-Norm erfüllen. Neu im CLS ist der 220 BlueTEC Vierzylinder-Dieselmotor mit Common-Rail-Direkteinspritzung. Das Aggregat leistet 125 kW (170 PS) und bietet ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Damit ist er nun der kleinste Motor in der neuen Mercedes-Benz CLS 2015 Baureihe.
Ebenfalls neu ist der V6-Benzinmotor mit Abgasturboaufladung im CLS 400 mit dreieinhalb Liter Hubraum und Biturbo-Antrieb. Damit leistet er mit 245 kW (333 PS) nun 20 kW mehr als sin Vorgänger. Außerdem werden künftig vier statt bisher zwei Modelle mit permanentem Allradantrieb angeboten. Newcomer sind der CLS 250 BlueTEC 4MATIC sowie der CLS 400 4MATIC.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake (X218) 2015 Front

Neuer CLS 63 AMG Shooting Brake

Die Leistungswerte der zwei 5,5-Liter-V8-Biturbomotor bleiben mit 410 kW (557 PS) und 430 kW (585 PS) zwar identisch zum Vorgänger – am Exterieur der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake (X218) AMG Modelle hat sich dafür mehr getan. Gegenüber dem Vorgänger sind nun mehr Carbon Applikationen zu finden wie sich ähnlich auch schon bei E 63 AMG und S 63 AMG Coupé zum Einsatz gekommen sind.

Insgesamt wirkt der CLS 63 AMG Shooting Brake (X218) durch die Kraftkur von AMG wie auch schon sein Vorgänger deutlich aggressiver und muskulöser als die Serienmodelle. 


Fotos: Daimler AG

Share.

About Author

Stephen

Stephen ist Fotograf und Blogger aus Leidenschaft. Schon seit Jahren beschäftige er sich mit der Fotografie, Filmographie und der Automobilbranche. - Google +

Leave A Reply