Das neue Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell 2015 (S205) ist da!

0

Vor nicht all zu langer Zeit wurde die neue C-Klasse (W205) von Mercedes-Benz vorgestellt. Seither wird sie als die kleine S-Klasse gehandelt. Wer aber die Produktpalette von Mercedes-Benz etwas kennt weiß, dass zur C-Klasse auch ein T-Modell gehört. Dieses wurde heute im Werk Bremen der Presse vorgestellt. 

Sportliche und elegante Varianten des neuen T-Modells verfügbar

Wie schon bei der Limousine stehen auch für das Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell 2015 (S205) vier verschiedene Ausstattungspakete für Interieur und Exterieur zur Verfügung. Serienausstattung, Avantgarde, Exclusive und die AMG-Line sollen alle wünsche der Kunden erfüllen. Innenraum und Exterieur können dabei problemlos mit verschiedenen Linien ausgestattet werden. Wer als gerne den Stern auf der Haube hat, es innen aber sportlicher bevorzugt kann beispielsweise für das Exterieur die Exclusive-Line wählen und innen die AMG-Line.

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell 2015 in Blau mit AMG-Line Front

AMG-Line Exterieur für den sportlichen Geschmack

Das neue C-Klasse T-Modell ist gewachsen

Das neue T-Modell der C-Klasse hat in seinen Abmessungen etwas zugelegt. Insgesamt ist das Fahrzeug 96mm in der Länge und 40mm in der Breite gegenüber dem Vorgänger gewachsen. Das  heißt der S205 bringt es nun auf eine Länge von 4702mm und eine Breite von 1810mm. Durch die zusätzlichen Millimeter haben die Passagiere nun 45mm mehr Beinfreiheit. Auch die Kopffreiheit solle gegenüber dem Vorgänger deutlich gewachsen sein.

Der Kofferraum ist auf bis zu 1510 Liter angewachsen. Damit fügt sich das Ladevolumen des C-Klasse T-Modells gut in die Konkurrenz ein. Wer regelmäßig sehr große und sperrige Gegenstände transportieren möchte, wird aber weiterhin auf das E-Klasse T-Modell ausweichen müssen.

Umgelegte Rücksitzbank in der neuen Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell 2015

Bis zu 1510 Liter Ladevolumen mit umgelegten Rücksitzen

Sieben Motoren zum Einstieg

Zur Einführung des neuen Mercedes-benz C-Klasse T-Modells wird es sieben verschiedene Motorisierungen geben. Sechs davon basieren auf einem Vierzylinder Aggregat. Nur ein Sechszylinder-Benzinmotor wird zu Beginn angeboten. Spätestens mit den AMG-Modellen wir auch noch ein Achtzylinder folgen. Für alle Dieselfreunde werden zwei Vierzylinder-Dieselmotoren zur Verfügung stehen. Diese leisten in der kleine Variante 115 PS oder in der leistungsstärkeren Ausführung bis zu 2014 PS. Zusätzlich gibt es noch einen sogenannten C300 BlueTEC HYBRID. Dieser leistet 204 PS und wird von einem kleinen Elektromotor mit 27 PS unterstützt. Der Verbrauch soll damit auf 3,8 Litern Diesel (nach NEFZ) gesenkt werden.
Bei den Benzinmotoren ist die Vielfalt etwas größer. Hier stehen gleich drei Vierzylinder-Benziner und ein Sechszylinder zur Auswahl. Die Motoren leisten von 156 PS – 333 PS. Später soll noch ein weiterer Vierzylinder-Benzinmotor folgen. Dieser Nennt sich dann C 350 HYBRID und setzt ebenfalls auf die Plug-In Technik.

Mercedes me connect

 Mercedes connect me – erstmals in Verbindung mit dem neuen T-Modell der C-Klasse

Vor einigen Woche schon vorgestellt, feiert das neue Mercedes me Konzept erstmals in Verbindung mit dem neuen Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell 2015 Premiere. Über ein im Fahrzeug integriertes Modul lassen sich Fahrzeugdaten wie Tankfüllung oder Verriegelung direkt auf dem Smartphone abrufen. Zum Mercedes me Service gehört aber auch Unfall-, Wartungs- und Pannenmanagement. Auch die Standheizung lässt sich nun von überall starten, stoppen und programmieren. Das ist auf jeden Fall eine nette kleine Spielerei. 

Fotos: Daimler AG

Share.

About Author

Stephen

Stephen ist Fotograf und Blogger aus Leidenschaft. Schon seit Jahren beschäftige er sich mit der Fotografie, Filmographie und der Automobilbranche. - Google +

Leave A Reply