Porsche Cayman GTS und Boxster GTS vorgestellt

0

Gran-Tourismo-Sport, kurz GTS, dass sin die drei Buchstaben die bei Porsche die leistungsgesteigerten Sondermodelle mit optischen Anpassungen kennzeichnen. Jetzt sind auch der Porsche Cayman GTS und der Boxster GTS verfügbar.

Performance-Steigerung für Mittelmotor-Modelle

Grundlage für die Leistungssteigerung stellt der sowohl im Boxster S als auch im Cayman S verbaute 3,4 Liter Sechszylinder-Boxermotor. Durch eine Leistungssteigerung von 15 PS kommt der Boxster GTS auf 330 PS und der Cayman GTS auf satte 340 PS Leistung. Auch der Drehmoment wurde um zehn Newtonmeter auf 370 NM angehoben. Setzt man auf das Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und aktiviert den Sport Plus Modus spurtet der Boxster GTS in 4,7 Sekunden von 0-100 Km/h der Cayman GTS schafft es sogar in 4,6 Sekunden. Bleibt man auf dem Gaspedal stehen, ist beim Boxster bei 280 Km/h und beim Cayman bei 285 Km/h Schluss. Der Verbrauch liegt dabei kombiniert zwischen 8,2 und 9,0 Litern auf 100 KM. Der geringere Verbrauch wird nur mit dem optionalen Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) erreicht.

Porsche Boxtet GTS Heck

Boxster GTS macht auch von hinten einen schicken Eindruck

Serienmäßiges PASM und Sport Chrono-Paket

Auch am Fahrwerk wurde geschraubt. In beiden GTS Modellen ist das Porsche Active Suspension Management (PASM), welches die automatische Verstellung des Fahrwerks ermöglicht, verbaut. So kann per Knopfdruck zwischen einer progressiv-sportliche und dem für lange Strecken geeignete komfortablen Einstellung des Fahrwerks gewählt werden. Serienmäßig stehen sowohl Boxster GTS als auch Cayman GTS auf 20 Zoll großen Carrera S-Rädern in Hochglanz-schwarz.

Porsche Boxster GTS Interieur mit schwarzem Leder

Porsche Boxster GTS Interieur mit schickem schwarzem Leder

Dezente Designanpassungen für innen und außen

Wie auch alle anderen GTS Modelle, sind auch in den GTS-Modellen von Cayman und Boxster die serienmäßigen Sportschalen-Sitze mit schwarzem Leder überzogen. Dazu kommen einzelne Applikationen aus Alcanatara-Leder. Außen erkennt man Cayman GTS und Boxster GTS nur an den geschwärzten Bi-Xenon-Scheinwerfern, die Bestandteil serienmäßig mit Porsche Dynamik Light System (PDLS) sind und an der modifizierten Heckschürze. Dazu kommen noch die äußeren Schriftzüge in schwarzseidenglanz auf dem Heck.

Und was kostet der Spaß auf vier Rädern?

Die neuen Modelle kommen ab Mai 2014 zu den Händlern. Inklusive Mehrwertsteuer kostet der Boxster GTS 69.949,- Euro in Deutschland, der Cayman GTS 73.757,- Euro.

Fotos: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG 

Share.

About Author

Stephen

Stephen ist Fotograf und Blogger aus Leidenschaft. Schon seit Jahren beschäftige er sich mit der Fotografie, Filmographie und der Automobilbranche. - Google +

Leave A Reply