Markteinführung der Hasselblad H5D-50c

0

Mitte Januar hat Hasselblad bereits sein neustes Modell, die Hasselblad H5D-50c vorgestellt. Jetzt im März steht die Mittelfomat-Kamera offiziell zum weltweiten Verkauf bereit. Ich habe mir mal angeschaut was das neue Modell zu bieten hat.

50 Megapixel und größerer Dynamikumfang

Hasselblad hat mit der neuen H5D-50c mal wieder alles gegeben. Wie der Name schon vermuten lässt, wurden auf dem Mittelfomat–CMOS-Sensor ganze 50 Megapixel untergebracht. Was das für Auflösung und Detailreichtum bedeutet dürfte wohl selbsterklärend sein. Die Verwendung der Bilder für den Großformat-Druck ist somit auch mit diesem haselblad Modell kein Problem.

Naben der Auflösung wurde auch am Dynamikumfang geschraubt, der nun bis zu 14 Blendenstufen umfasst und damit höher als je zu vor ist. Es werden also nun auch mehr Details in Szenen in hohen Dynamikbereichen abgebildet.

Hasselblad H5D-50c 2014 Hinten

Hasselblad H5D-50c 2014 von Hinten

Verbesserte ISO-Empfindlichkeit

Auch die ISO-Empfindlichkeit der neuen Hasselblad H5D-50c wurde erhört. Es sind nun ISO Werte von bis zu 6400 möglich. Damit können auch bei schlechteren Lichtbedingungen qualitativ perfekte Aufnahmen gemacht werden ohne die Belichtungszeit und Blende zu verstellen.

Zudem haben sich auch die Bildfrewuenz auf 1,5 Bilder/Sekunde erhöht und es sind nun längere Verschlusszeiten von bis zu 12 Minuten möglich.

Hasselblad H5D-50c 2014 Seitenansicht

Hasselblad H5D-50c 2014 Seitenansicht

Fazit

Klar ist, dass auch die Hasselblad H5D-50c nur für den absoluten Profibereich in Frage kommt. Das wird auch beim Preis bewusst – kosten wird das neue Modell nämlich stolze 20.900 € (zzgl. MwSt.).

 

Fotos: Hasselblad

Share.

About Author

Stephen

Stephen ist Fotograf und Blogger aus Leidenschaft. Schon seit Jahren beschäftige er sich mit der Fotografie, Filmographie und der Automobilbranche. - Google +

Leave A Reply